top of page

Eins plus Eins
gleich Drei

Ein Stück über die großen Fragen
des Lebens ab 6 Jahren

IMG_4780
IMG_4838
IMG_4807
IMG_4808
IMG_4873

Eins plus Eins
gleich Drei

Langeweile ist langweilig. Und Denken manchmal ganz schön kompliziert. So viel Nichtstun und so viele Frage. Also muss man was dagegen unternehmen. Und zu zweit klappt Spaß haben und Antworten finden irgendwie besser. Außer man fängt an, sich gegenseitig zu ärgern. Warum muss man dabei eigentlich wütend werden? Und wie viele Gefühle passen gleichzeitig in einen Menschen? Und warum muss man sich entschuldigen? Und ist das Jetzt genau dann, wenn etwas passiert oder ist es dann schon wieder vorbei und Vergangenheit? Und wieviel Zeit ist bisher eigentlich vergangen? Sind 10 Sekunden viel oder wenig? Haben Regeln einen Sinn, wenn ICH sie sinnlos finde? Warum bin ich eigentlich jetzt gerade hier? Und warum ergibt 1 plus 1 eigentlich 3? ...

Ein Stück, mit dem wir zum Denken einmal um die Kurve und dann scharf nach links und wieder geradeaus anregen. Ein Stück, mit dem wir dazu auffordern, gemeinsam über mögliche Antworten nachzudenken und Spaß am Überlegen zu haben.

Spiel, Tanz & Fragen: Alexandra Benthin und Karina Schieck

Regie: Franziska-Theresa Schütz

Dramaturgie und Endregie: Alex Gesch

Dauer: ca. 45 Minuten, mit anschließender Suche nach Antworten

 

Eine Gemeinschaftsproduktion von KA2OH – Kollektiv für junges Publikum.

Vorstellungen

10. Juni 2024

Eins plus Eins gleich Drei
-Schulvorstellung-
Schlachthof Bremen


14. Juni 2024
Eins plus Eins gleich Drei
-Schulvorstellung-
Schlachthof Bremen

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (im Programm NEU
bottom of page